Chinesisches Sternzeichen

Chinesisches SternzeichenNicht in jedem Land sind die Tierkreiszeichen gleich. In China beispielsweise sind ganz andere Tiere vertreten als noch im Westen und auch die Entstehung ist hier ganz anders. Der Sage nach sollen die 12 Tierkreiszeichen entstanden sein, als Buddha alle Tiere zum Neujahrsfest einlud. Allerdings folgten nur 12 Tiere seiner Einladung und zur Belohnung gab er ihnen jeweils die Aufsicht über ein Jahr und zwar der Reihe nach des Erscheinens der Tiere zum Fest. Als Erstes erschien die Ratte, dann der Büffel und im folgten der Tiger, der Hase, der Drache, die Schlange, das Pferd, das Schaf oder die Ziege auch genannt, der Affe, der Hahn, der Hund und zuletzt kam das Schwein. Der Sage nach wäre eigentlich der Büffel zu erst gewesen, doch die Ratte, die auf seinen Rücken ritt, sprang kurz vor der Ankunft herunter und erschien somit als Erstes. Die Tierkreise sind in vielen Ländern verbreitet.